Fernwärme

Eine unterirdische Leitung verbindet das Blockheizkraftwerk der Biogasanlage mit den industriellen Anlagen der Firma BWB Bürox AG, die mit der aus der Stromproduktion anfallenden Wärme versorgt wird. Die Wärme wird als Prozessenergie zur Behandlung von Metalloberflächen eingesetzt.

Die Fernwärme wird ähnlich, wie beispielsweise Trinkwasser, über ein gut isoliertes, erdverlegtes Rohr in Form von heissem Wasser zum Wärmebezüger geleitet (Vorlauf) . Das in den Anlagen abgekühlte Wasser fliesst über eine zweite Rohrleitung wieder in die Fernwärmezentrale zurück (Rücklauf), womit sich der Kreislauf schliesst.

Die BWB Bürox AG verfügt zusätzlich über eine eigene Wärmeerzeugungsanlage und kann somit Spitzenlasten und Betriebsunterbrüche in der Wärmeproduktion des Blockheizkraftwerks selber abdecken. Diese Rahmenbedingungen ermöglichen es der bebag und der BWB Bürox AG die Prozesse sicher und mit möglichst hohen Anteilen von erneuerbarer Energie zu versorgen.

Weitere Vorteile der Fernwärmeversorgung für die BWB Bürox AG:

  • Konkurrenzfähige Wärmeversorgung durch die Biogasanlage
  • Tiefere Beanspruchung der eigenen Wärmeerzeugungsanlagen
  • Umweltfreundliche und CO2-arme Wärmeversorgung der Prozesse

Technische Angaben zur Wärmevesorgung

Verfügbare Wärmeleistung:

190 kW

Geschätzte jährliche Wärmemenge:

930MWh/a

Vermiedene Co2-Emissionen durch
den Ersatz von Erdgas:

218 t / a

Leitungslänge:

180 Meter

Nenndruck:

PN 16